Freitag, 28. April 2017, 21:00 Uhr  105. Bluesnacht mit "Tom Shaka"

Tom Shaka, US-amerikanischer Bluesman mit sizilianischer Herkunft, gilt heute als vielseitiger und virtuoser Musiker und Sänger, der neben dem Gitarrenspiel auch das Spiel auf der Mundharmonika, der Ukulele, der Mandoline und der One-String-Git-Fiddle beherrscht. Wer Tom Shaka je auf der Bühne gesehen hat, weiß, dass er den Blues nicht nur spielt, sondern lebt. Seine Musik ist geprägt von tiefer Leidenschaft und Intensität. Wenn Tom spielt und singt, stampft sein linker Fuß unaufhörlich den Rhythmus der Songs in den Boden. Auf diese  Weise zelebriert er den Blues; schweißtreibend und rau und dabei stets authentisch.