Es ist nicht alles Gold, was glänzt - Bronzegusss

Projektbeschreibung:

 

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Vorstellung von bronzezeitlicher Gusstechnik mit den originalen Mitteln der Bronzezeit, um bei den Projektteilnehmern ein vertieftes Verständnis der damaligen technischen Möglichkeiten wecken. Für die Vorführungen wurde eigens ein originalgetreues Schlauchgebläse nachgebaut, wie es nach aktuellem Forschungsstand  in der Mittel- und Spätbronzezeit in Gebrauch gewesen sein dürfte. Dessen praktischer Einsatz in Verbindung mit didaktischen Erläuterungen zur Vielfalt bronzezeitlicher Gusstechnik bildet den Kern des Projektes. Gemeinsam mit den Teilnehmern werden ausschließlich Repliken nach Originalfunden gegossen, wobei Gussverfahren der damaligen Zeit zum Einsatz kommen (z.B. Wachsausschmelzverfahren ).

 

( In Zusammenarbeit mit Ronald Schröter, Dipl.-Ing. für Gießereitechnik (FH) und Bernd Burghard, M.A. Ur-und Frühgeschichte )

 

Altersklasse: ab 10 Jahre

Gruppengröße: ab 12 Schüler + 1 Erzieher,

Zeitumfang: 3 Stunden

Angebotsform: Projekttag, kombinierbar mit anderen Projekten

Termine: nach Absprache

Ansprechpartner in der Einrichtung: Uwe Schimmel

                                                          kultur@rittergut-trebsen.de

Kostenumfang: nach Absprache